Sitemap   |  Impressum   |  Disclaimer   |  Admin-Login   X  

Startseite Schwimmvereinigung Münster von 1891 e.V.                                          Besuchen sie uns bei facebook
Wersepark Sudmühle Sportbad Sudmühle Clubhaus Schwimmsport Wasserball Synchronschwimmen Kunstspringen Tennis Speckbrett Herzsport

WersePark Sudmühle   |  Schwimmbad    |  Clubhaus   

     


 Aktuelles / Details Druckversion öffnen Druckversion

Deutsche Jahrgangsmeisterschaften 2017 in Berlin - 4. Tag

Datum:02.06.2017Bereich:Schwimmen
Text:SGS Münster vergoldet vorletzten Wettkampftag mit zweimal Bronze - Viviane Wilper und Max Hewing sprinten jeweils über 50 Freistil zu Edelmetall - Walaschewski, Wetzel und Lömke auf dem Weg zum Siegertreppchen im Schwimmmehrkampf

Nach drei erfolgreichen Wettkampftagen setzten zwei Schwimmer der Münsteraner Startgemeinschaft ihr ganz persönliches Ausrufezeichen am 4. Wettkampftag bei den DJM 2017 in Berlin.
Viviane Wilper (Jg. 2004, TuS Hiltrup) nutzte nach ihrem Silbermedaillengewinn dieChance über die 50 Freistil-Sprintstrecke und kämpfte sich als sechstschnellste in einer guten Zeit von 28,16 sec ins Finale. Dort schaffte sie nach einem großen Kraftakt das Unmögliche. In neuer Bestzeit von 27,54 sec schwamm die Münsteranerin an drei Konkurrentinnen vorbei zur Bronzemedaille.
Gleiches gelang Max Hewing (Jg. 01, TSV Handorf). Über die 50 Freistil überzeugte er bereits im Vorlauf mit einer neuen Bestzeit von 24,33 sec und sprintete mit der drittschnellsten Zeit ins Finale. Das Finale brachte dann die nicht gewollte Spannung. Die Konkurrenz legte zeittechnisch zu und Hewing musste erneut alle Kräfte mobilisieren, um seine Platzierung vom Morgen nicht zu verlieren. Und das gelang. In neuer Bestzeit von 24,21 sec wurde der 16jährige dritter und bestätigte damit seine gute Verfassung aus den Vortagen.
Grete Steiner (Jg. 98, TuS) rundete den Wettkampftag der "Einzelschwimmer" mit der Zeit von 20:17,67 min über die 1500 Freistil und Platz 23 ab.
Trainerin Rellensmann freute sich für ihren Schützling Max Hewing:"Max hat sich heute mit der Medaille und den Bestzeiten belohnt und eine wirklich gute Leistung gezeigt. Herzlichen Glückwunsch! Morgen am letzten Tag haben Max und ein Großteil unserer Schwimmer noch einmal ein ausgefülltes Wettkampfprogramm."

Wieder richtig gut zeigte sich das Mehrkampfquintett Johanna Walaschewski (SV 91), Tina Wetzel (TuS), Falk Lömke (TSV), Valentin Schnermann (SV 91) und Robert Settle (TuS) in ihren Hauptlagen über die 200 m Distanz.
Walaschewski kämpfte sich in neur Bestzeit von 2:16,17 min zu Platz 3 (Freistil), Wetzel schwamm in neuer Bestzeit von 2:50,30 min zu Platz 2 (Brust) und Lömke schwamm knapp unter Bestzeit in 2:29,14 min zu Platz 3 (Rücken). Alle drei wahrten damit ihre Chance auf Edelmetall vor den alles entscheidenden 200 Lagen am morgigen Freitag.
Settle schloss die 200 m Brust in 2:48,39 min und Schnermann die 200 m Freistil in neuer Bestzeit von 2:15,28 ab, was beide im Ranking nach vorne bringen dürfte.
Das Trainerduo Jens Lohaus und Jens Okunneck waren mit den heutigen Ergebnissen zufrieden:" Die Schwimmer haben an ihrem dritten Wettkampftag eine richtig gute Leistung abgeliefert und der Konkurrenz Paroli geboten. Die Fünf können wirklich zufrieden mit ihren Zeiten und aktuellen Platzierungen sein. Wir sind uns sicher, dass die 200 Lagen morgen den Wettkampf für alle positiv abrunden werden!", blickten die beiden zuversichtlich auf den letzten Wettkampftag.

Mho
© 1999-2017 SV91 optimiert für 1024x768 | barrierefreies Design