Sitemap   |  Impressum   |  Disclaimer   |  Admin-Login   X  

Startseite Schwimmvereinigung Münster von 1891 e.V.                                          Besuchen sie uns bei facebook
Wersepark Sudmühle Sportbad Sudmühle Clubhaus Schwimmsport Wasserball Synchronschwimmen Kunstspringen Tennis Speckbrett Herzsport

WersePark Sudmühle   |  Schwimmbad    |  Clubhaus   

     


 Aktuelles / Details Druckversion öffnen Druckversion

1. Mitgliederversammlung der SGS Münster in der neuen Saison - Paul Albers übergibt den Staffelstab im Vorstand an Alf Kassenbrock!

Datum:11.09.2017Bereich:Schwimmen
Text:Zur 1. Mitgliederversammlung (MV) der neuen Saison kamen die Stammvereine SV Münster 91, TSV Handorf und TuS Hiltrup als Mitglieder der SGS Münster mit dem Vorstand der SGS Münster am vergangenen Donnerstag- 07.09.2017 - zusammen.

Die Versammlung, bei der die SGS Münster mit den Vorstandsmitgliedern Stefan Henn (Vorstandsvorsitzender), Martin Wetzel (1. Finanzvorstand), Paul Albers (Geschäftsführer), Sabrina Settle (2. Finanzvorstand) und Martin Doedt (sportlicher Leiter) sowie die Stammvereine mit Folker Zeidler (SV Münster 91, Vizepräsident), Frank Wortkötter (TuS Hiltrup, Abteilungsleiter Schwimmen) und Martin Heep (TSV Handorf, 1. Vorsitzender) vertreten waren, fand im Vereinsheim des TuS Hiltrup statt.

Die Mitglieder bescheinigten der SGS Münster im Rahmen der Kassenprüfung eine ordentliche, vorbildliche und gute Haushaltsführung und entlasteten den Vorstand für das vergangene Haushaltsjahr. Insbesondere wurde das vielseitige Engagement gewürdigt, mit dem der Verein versucht, seine Haushaltslage zu optimieren.

Die von Martin Wetzel vorgestellte Gegenüberstellung der Haushalte der vergangenen Jahre zeigte weiterhin eine sehr differenzierte und schwierige, wenn auch derzeit lösbare Situation. Wetzel hob die große finanzielle Beteiligung und Belastung der Eltern nicht nur durch die Kaderkostenbeiträge, sondern auch durch die "Nebenkosten" z. B. für Trainingslager hervor.

Die Unterstützung durch Sponsoren, hier wurden stellvertretend und ausdrücklich BLUE SAFETY, die Stadtwerke Münster und die Stadtsparkasse Münsterland Ost genannt, gewinnt in diesem Kontext immer mehr an Bedeutung. Auch kleinere Spenden und Sponsorengaben sind hoch willkommen.

Paul Albers appelierte an die Stammvereine, ihre Mitgliedsbeiträge an die SGS Münster zu hinterfragen und ihre Höhe aufgrund der vorgestellten Prognose zu prüfen.

Martin Wetzel erläuterte kurz die Schwimmerzusammensetzung in den einzelnen Kadern der SGS Münster, bei der es einen deutlichen Anstieg der Schwimmerzahlen gegeben hatte. Gerade in der Talentsichtung war der Andrang, in die SGS Münster zu kommen, sehr groß, so dass die Gruppe bezogen auf die Trainer und Wasserfläche an ihre Grenze stieß.

Wetzel kündigte für die Trainer eine Erhöhung ihrer Übungsleiterstundensätze an und stellte auch eine zusätzliche Beteiligung des Vereins an den Trainingslagerkosten der Eltern in Aussicht.

Wetzel:" Die finanziellen Belastungen der Eltern sind sehr hoch. Durch das Engangement unserer Sponsoren sehen wir uns aktuell in der Lage, in dieser Saison die Schwimmer intensiver finanziell zu unterstützen, wenn es sich trotzdem weiterhin in einem überschaubaren Rahmen hält.

Auch dem Trainerteam wollen wir unsere Anerkennungen auf diesem Weg zollen!"

Mit großem Dank wurde Paul Albers als Geschäftsführer verabschiedet. Schon vor einem Jahr hatte er seinen Rücktritt bekannt gegeben und danach intensiv und nachhaltig seinen designierten Nachfolger Alf Kassenbrock eingearbeitet.

"Ich habe eine intensive und spannende Zeit in der SGS Münster erlebt. Es hat mir sehr viel Spaß gemacht, mit einem so tollen Trainer- und mit einem hoch engagierten Vorstandsteam zusammenzuarbeiten. Vielen Dank!

Ich bin mir sicher, dass auf dieser Grundlage die SGS Münster eine gute Zukunft in Münster haben wird.

Ich hoffe auf eine Traglufthalle über der Coburg, die der SGS Münster endlich die Trainingsstabilität auf einer 50 m Bahn bringt, die sie für ihr Bestehen in der Welt des Schwimmleistungssports dringend benötigt. Danke auch an die vielen Unterstützer vom Stadtsportbund bis zu den Sponsoren insbesondere Stadtwerke Münster und BLUE SAFETY, ohne die die SGS Münster in Münster keine Zukunft hätte.", so Albers.

In den vergangenen 10 Jahren hatte der scheidende Geschäftsführer in verschiedenen Funktionen des Vereins versucht, einen Platz für die SGS Münster in der Sportwelt Münsters zu finden und zu erhalten.

Mit Alf Kassenbrock wurde nahtlos ein absolut geeigneter Ersatz gefunden. Seit knapp 8 Monaten nimmt die Vater eines SGS-Schwimmers an den Vorstandssitzungen und Prozessen der SGS Münster und des Vorstandes teil, so dass er bei seiner Wahl seine ersten Schritte im Vorstand bereits vollzogen hatte.

Stefan Henn (Vorsitzender) und Martin Doedt (sportlicher Leiter) wurden in ihren Funktion wieder gewählt.

Albers berichtete von sportlichen und sonstigen Neuigkeiten aus der SGS Münster seit der letzten Mitgliederversammlung am 14.03.2017 - siehe hierzu auch den Bericht auf der Homepage v. 21.03.2017.

Wieder erfreulich waren die sportlichen Erfolge bei den verschiedenen Meisterschaften auf Landes- und Bundesebene.

Hierfür standen auch die neuen Vereinsrekorde von Alexander Eckervogt (jetzt SG Essen) und insbesondere die Erfolge bei den Deutschen Jahrgangsmeisterschaften, die zeigen, dass sich die SGS Münster auch qualitativ weiterentwickelt.

Neu war auch die Teilnahme von Simon Benemann bei den Weltmeisterschaften der Masters in Bukarest. Hier entwickelt sich ein neuer Strang innerhalb des Vereins, der auch bei den Bezirksmeisterschaften 2017 in der Münsteraner Coburg augenscheinlich wurde.

Wieder stellt die SGS Münster mit Max Hewing, Viviane Wilper, Johanna Walaschewski und Tina Wetzel Schwimmer für die NRW Kader.

Ebenfalls hervorgehoben wurde der Weggang von Alexander Eckervogt zum Bundesstützpunkt nach Essen und sein Wirken in seiner letzten Saison in der SGS Münster. Der Verein wünscht ihm alles Gute für seinen neuen sportlichen und beruflichen Lebensweg.

Die von der SGS Münster zum zweiten Mal im Schwimmbad Coburg ausgetragenen Bezirksmeisterschaften im Juli verliefen organisatorisch wie sportlich sehr gut, hervorheben durfte Albers dabei das umfangreiche Engagement vieler Eltern im Orgateam. Die Cafeteria unter der organisatorischen Leitung von Kathrin Darcis toppte dabei Vieles. Die Veranstaltung fiel im gesamten Schwimmbezirk erneut auf große positive Resonanz. Die Meisterschaften werden auch 2018 wieder in Münster ausgetragen.

Als Erfolg hat sich ebenfalls die zum zweiten Mal in der Coburg ausgetragene Münsteraner Stadtmeisterschaften Schwimmen erwiesen. Die Steigerung der Teilnehmerzahlen von 40 % sprechen eine deutliche Sprache und verlangen eine Wiederholung im kommenden Jahr.

Albers sprach daher die bevorstehenden Veranstaltungen der SGS Münster in dieser Saison an:

18. Münsteraner Sprintertag - powered by BLUE SAFETY - am 06.10.2017 im Stadtbad Mitte



13. Münsteraner Mittelstreckenvergleich - powered by BLUE SAFETY - am 20./21.01.2018



Nordwestfälische Langbahnmeisterschaften am 30.06./01.07.2018 in Münster - Sportbad Coburg



Münsteraner Stadtmeisterschaften - powered by Stadtwerke Münster - am 02.09.2018 - Sportbad Coburg

Der Termin für das Landesschwimmfest der Schulen in Münster wird aktuell noch mit der Stadt Münster abgestimmt.

Nicht zu vergessen die

Talentsichtung am 12.09.2016 im Stadtbad Mitte:

http://www.sgs-muenster.net/navigation/news/navigation/talentsichtung

Die Situation im Trainerteam ist grundsätzlich stabil, alle arbeiten harmonisch zusammen. Die Verzahnung der einzelnen Kader und der Trainingsmodelle und -konzepte ist gewährleistet.

Erstaunlich ist zurückblickend, dass kein Training aufgrund von Trainerabwesenheiten ausfallen musste. Unkompliziert sprang im Bedarfsfall ein Vertreter aus dem Team ein. Dieses wurde an diesem Abend ausdrücklich herausgestellt, trotz der großen zeitlichen "Belastung", die dieser Einsatz darstellt.

Der Weggang von Susanne Rellensmann im Leistungskader wird von Jens Lohaus - früher Basiskader - kompensiert. Er befindet sich aktuell im Lehrgang für seine A-Lizenz. Co-Trainer Baris Türkel leitet aktuell das Training.

Maike Herrlein wird mit Franziska Tertünte den Basiskader übernehmen.

Für den Sichtungskader zeichnet sich weiterhin Andrea Rentmeister mit Tanja Sietmann verantwortlich, der Förderkader wird von Jens Okunneck mit Kristin Peters trainiert.

Die Talentsichtung leitet Marie Rößmann mit Svenja Geise und Laura Brockhoff.

Mho
© 1999-2017 SV91 optimiert für 1024x768 | barrierefreies Design