Sitemap   |  Impressum   |  Disclaimer   |  Admin-Login   X  

Startseite Schwimmvereinigung Münster von 1891 e.V.                                          Besuchen sie uns bei facebook
Wersepark Sudmühle Sportbad Sudmühle Clubhaus Schwimmsport Wasserball Synchronschwimmen Kunstspringen Tennis Speckbrett Herzsport

WersePark Sudmühle   |  Schwimmbad    |  Clubhaus   

     


 Aktuelles / Details Druckversion öffnen Druckversion

NRW Jahrgangsmeisterschaften 2018 in Dortmund

Datum:10.05.2018Bereich:Schwimmen
Text:SGS Schwimmer stellen 15mal den NRW Jahrgangsmeister und erreichen Platz 2 im Medaillenspiegel

Erfolgreichste Schwimmer sind Walaschewski (4mal GOLD), Kassenbrock und Schnermann (jeweils 3mal GOLD), Lömke und Wilper (jeweils 2mal GOLD) und Wetzel (1mal GOLD)



Mit einem Aufgebot von 12 Schwimmern der Münsteraner Startgemeinschaft reiste das Trainertrio Jens Okunneck, Kristin Peters und Maike Herrlein am vergangenen Wochenende nach Dortmund. In dem dortigen Südbad fanden auf der 50 m Bahn die diesjährigen NRW-Jahrgangsmeisterschaften für die Jahrgänge 2006 – 2004 (weiblich) und 2006 – 2002 (männlich) statt. Diese waren der letzte Wettkampf im Vorfeld der Deutschen Jahrgangsmeisterschaften (DJM) und damit eine wichtige Station für die Aktiven um zu schauen, wie ihr aktueller Leistungsstand ist und wie sie im Vergleich zu ihren Konkurrenten aus ganz NRW abschneiden. Durch diese Leistungsüberprüfung konnten noch wichtige Informationen und Erkenntnisse für die finale Vorbereitung auf die DJM gewonnen werden. Von 56 eigenen Starts errangen die Münsteraner Athleten nicht nur 15 x Gold, 6 x Silber und 6 x Bronze, sondern auch viele persönliche Bestzeiten sowie Platz 2 im Medaillenspiegel (Vorjahr Platz 3) hinter der SG Essen und diesmal vor der SG Dortmund, beides Bundesstützpunkte im Schwimmen.


Besonders zufrieden zeigten sich die Trainer des Förderkaders Jens Okunneck und Kristin Peters mit den gezeigten Leistungen ihrer Schwimmer. Johanna Walaschewski (2005, SV91) avancierte erneut zur fleißigsten Medaillensammlerin und besten Freistilschwimmerin ihres Jahrgangs und wurde NRW Jahrgangsmeisterin über die 100,200,400m Freistil sowie 100m Schmetterling. Abgerundet wurde das Ganze mit einem Bronze Rang über die 50m Schmetterling für sie. Valentin Schnermann (2004, SV 91) steht dem in nichts nach, er wurde über die 200m und 400m Freistil, sowie über die 200m Rücken NRW Jahrgangsmeister, nachdem sein Konkurrent aus Dortmund aufgrund eines Frühstarts nachträglich disqualifiziert wurde. Zudem holte er Silber über 100m Rücken. Auch Falk Lömke (2005, TSV) konnte überzeugen, er wurde über 50m und 100m Rücken NRW Meister und musste sich über die 200m Rücken nur haarscharf mit Silber begnügen und stellte damit seine Stärke über die Rückenstrecken in seinem Jahrgang unter Beweis. Eine echte Medaillengarantin war auch Tina Wetzel (2005, TuS), welche NRW Meisterin über die 100m Rücken wurde und jeweils Vize-Meisterin über die 100,200m Brust und 200m Rücken wurde, sowie einen dritten Platz über 50m Brust erschwimmen konnte. Viviane Wilper (2004, TuS) erwies sich wieder als wahre Sprintexpertin und sicherte sich die NRW Jahrgangstitel über die 50m Schmetterling und 50m Freistil. Aber auch Lion Telmo Schürmann (2005, TSV) gelang der Sprung aufs Podest. Über die 200m Schmetterling konnte er mit neuer persönlicher Bestzeit überzeugen und wurde Dritter in seinem Jahrgang. Nicht zu vergessen sind Robert Settle (2004, TuS) und Mareile Kurze (2004, TSV), welche sich mit neuen persönlichen Bestzeiten stark in ihren Jahrgängen platzieren konnten und zu einem rundum gelungenen Mannschaftsergebnis beigetragen haben.


Auch die Trainerin des Basiskaders Maike Herrlein stellte am Ende des Wettkampfs fest, dass bei den ersten NRW-Jahrgangsmeisterschaften für Moritz Brinkmann (2006, TSV), Maximilian Kassenbrock (2006, TuS), Jolina Widders (2006, TuS) und Letizia Staats (2006, SV91) viele neue Wettkampf-eindrücke und -erfahrungen von den Schwimmern gesammelt wurden. Jolina und Letizia konnten zwar nicht ganz an ihre Bestzeiten herankommen, können aber nichtsdestotrotz stolz sein auf ihre Leistungen beim Saisonhöhepunkt. Auch Moritz Brinkmann konnte trotz der vielen Wettkämpfe an den vergangenen Wochenenden noch einmal seine Kräfte mobilisieren und mit 5 neuen persönlichen Bestzeit und einigen Top 6 – Plätzen überzeugen. Eben-falls topfit zum Saisonhöhepunkt hat sich auch Maximilian Kassenbrock präsentiert. Er überzeugte bei seinem Debüt bei 8 Starts mit 7 Bestzeiten und 7 Medaillen (3x Gold, 1x Silber, 3x Bronze). Hervorzuheben ist insbesondere der NRW Jahrgangstitel über 200m Lagen, bei dem er seine Vielseitigkeit unter Beweis stellen konnte. Während Moritz Brinkmann, Jolina Widders und Letizia Staats damit ihren Saisonhöhepunkt absolviert haben, steht für Maximilian Kassenbrock mit der DJM Ende Mai in Berlin das Saisonhighlight noch an.

Mho
© 1999-2018 SV91 optimiert für 1024x768 | barrierefreies Design