Sitemap   |  Impressum   |  Disclaimer   |  Admin-Login   X  

Startseite Schwimmvereinigung Münster von 1891 e.V.                                          Besuchen sie uns bei facebook
Wersepark Sudmühle Sportbad Sudmühle Clubhaus Schwimmsport Wasserball Synchronschwimmen Kunstspringen Tennis Speckbrett Herzsport

WersePark Sudmühle   |  Schwimmbad    |  Clubhaus   

     


 Aktuelles / Details Druckversion öffnen Druckversion

5x NRW Jahrgangsmeister für SGS Schwimmerinnen in Wuppertal am 23. – 24. Juni

Datum:27.06.2018Bereich:Schwimmen
Text:Erfolgreichste Schwimmer mit Gewinn des NRW Jahrgangstitel – Sophia Schocke über 50m Rücken, Dana Schmidt über 50m Schmetterling und 50m Freistil sowie Janne Bodemer über 100m und 200m Schmetterling


Leistungskader

Desiree Wever (1994, TuS) konnte überzeugen mit insgesamt 2 Finalteilnahmen über 200m Brust und 200m Lagen. Über die 200m Lagen wurde sie Zehnte und über die 200m Brust wurde sie sehr gute Vierte und brachte es zustande, ihre im Vorlauf erreichte Zeit bis auf die Hundertstel genau zu bestätigen. Über die 50m und 100m Brust reichte es knapp für sie nicht zur Finalteilnahme. Inga Brüggenhorst (1996, SV91) war über die 50m, 100m und 200m Brust am Start. Sie konnte nicht ganz an ihre Bestzeiten heranschwimmen und verpasste das 50m Brust Finale der offenen Klasse leider um einen Platz. Ines Leonhardt (1996, TuS) schaffte den Sprung in drei offene Finals. Über die 100m Schmetterling wurde sie in soliden 1:06,00 Siebte, über die 50m Schmetterling wurde sie Zehnte, sowie über die 100m Freistil Neunte. Leider reichte es bei ihr ebenso wie bei Desiree und Inga nicht, um weitere Pflichtzeiten für die offenen Deutschen Meisterschaften zu unterbieten. Am kommenden Wochenende besteht diesbezüglich noch eine letzte Chance bei den Bezirksmeisterschaften, bei welchen die SGS Aktiven Heimvorteil besitzen. Dana Schmidt (2001, SV91) schaffte neben ihren zwei NRW-Jahrgangstiteln zusätzlich noch den Sprung in zwei Finals, wobei sie sich für das Finale über die 100m Freistil zu Gunsten ihrer Teamkollegin Ines Leonhardt abgemeldet hat, um dieser die Chance zur Qualifikation für die DM zu bieten. Im offenen Finale über die 50m Schmetterling erreichte sie einen guten 6. Platz. Für Nicolai Rahm war es erst der zweite Wettkampf nach einer langen Pause vom Wettkampfsport. Er startete über die 50m, 100m, 200m Brust und die 50m Schmetterling, konnte aber nicht ganz an die Zeiten von vor seiner Wettkampfpause heranschwimmen.



Förderkader

Janne Bodemer (2003, SV91) konnte dagegen bei ihren ersten „Offenen“ NRW Meisterschaften voll überzeugen. Neben den beiden Jahrgangstiteln über die 100m und 200m Schmetterling wurde sie außerdem starke Vizejahrgangsmeisterin über die 200m und 400m Freistil und konnte zusätzlich mit neuen persönlichen Bestzeiten über die 50m und 100m Freistil sehr zufrieden und stolz sein. Das I-Tüpfelchen bei ihrer ersten Teilnahme war der Start im offenen Finale über die 200m Schmetterling. Mit einer Bestzeit von 2:25,3 im Vorlauf konnte sie sich souverän für den Endlauf als Fünfte qualifizieren. Als deutlich jüngste Teilnehmerin im Finalfeld steigerte sie ihre Vorlaufzeit im Finale noch einmal deutlich auf 2:24,75, was gleichbedeutend mit dem 5. Platz in der offenen Wertung in NRW war. Ein rundum erfolgreiches Wochenende für sie bei ihren ersten „Offenen“ NRW Meisterschaften. Valentin Schnermann (2004, SV91) konnte in 4:34 über die 400m Freistil nicht ganz an seine Vorleistungen anknüpfen. Ihm hat man die Strapazen und anstrengenden Vorwochen mit Deutscher Jahrgangsmeisterschaft in Berlin etc. angemerkt. Leider konnte auch Rica Botz (2003, TuS) nicht ihre Bestform abrufen. Über die 50m, 100m, 200m und 400m Freistil sowie die 200m Lagen blieb sie jeweils unter ihren Bestzeiten. Durch einen Schüleraustusch nach Frankreich und der doch sehr langen Saison war hier die Vorbereitung nicht ganz optimal.

Das Trainerteam um Jens Okunneck stellte am Ende des Wettkampfs fest, dass es ein Wochenende mit Höhen und Tiefen war. Leider kamen keine weiteren DM Qualifikationen mehr dazu. Trotzdem haben die Finalteilnahmen gezeigt, dass die SGS immer noch gut in NRW vertreten ist und mit den insgesamt 7 Jahrgangstiteln konnte einmal mehr unterstrichen werden, dass die Nachwuchsarbeit von besonderer Bedeutung für den Verein ist.

Mho
© 1999-2018 SV91 optimiert für 1024x768 | barrierefreies Design