Sitemap   |  Impressum   |  Disclaimer   |  Admin-Login   X  

Startseite Schwimmvereinigung Münster von 1891 e.V.                                          Besuchen sie uns bei facebook
Wersepark Sudmühle Sportbad Sudmühle Clubhaus Schwimmsport Wasserball Synchronschwimmen Kunstspringen Tennis Speckbrett Herzsport

WersePark Sudmühle   |  Schwimmbad    |  Clubhaus   

     

  Vereinsgeschichte / 1901 - 1914

Die Zeit vor dem ersten Weltkrieg


1902: Der Gründer und Vorsitzende des Schwimmvereins, Intendantur-Sekretair (später Geheimrat) Cosmann, verlässt Münster aus beruflichen Gründen. Er bleibt dem Verein als hochgeachteter Ehrenvorsitzender sein Leben lang verbunden. Er starb im August 1934.

An seine Stelle trat Alfred Bänder, auch ein Mann der ersten Stunde. Dieser gab 1906 sein Amt an H. Timmer ab, der es bis 1913 innehatte.

1913 äbernahm Wilhelm Jung das Amt des 1. Vorsitzenden; er beeinflusste bis weit in die zwanziger Jahre maßgeblich die Geschicke des Vereins.


Gruppenaufnahme anlässlich eines Schwimmfestes im Stadtbad am Zoo um die Jahrhundertwende

Sportliche Aktivitäten 1901 - 1914


Die Chronik berichtet von der erfolgreichen Teilnahme an großen Schwimmfesten äberall in Deutschland und zum Teil auch im Ausland.

1904: Der größte sportliche Erfolg der Vorkriegszeit war der Gewinn des Kaiserpreises, der von der Mannschaft Hugemann, Robert Beckhoff, Zurheiden und den Gebrädern Bänder gewonnen wurde. Die Wettkämpfer haben auch später im Vereinsleben eine große Rolle gespielt.

Als herausragende Einzelschwimmer finden sich in der Chronik Theo Fröndhoff, der 1927 aus heute nicht mehr nachvollziehbaren Gründen zum SV-Niedersachsen übertrat, und Meiners, der 1913 im 400-m-Schwimmen eine Deutsche Bestleistung erzielte. Beide Schwimmer standen sich noch 1931 im Clubkampf Niedersachsen gegen 1891 in der großen Staffel (50 x 40 m) gegenüber.


Kennzahlen
- Münster hatte 1905: 81.468, 1910: 91.207 und 1914 100.672 Einwohner

© 1999-2017 SV91 optimiert für 1024x768 | barrierefreies Design