Sitemap   |  Impressum   |  Disclaimer   |  Admin-Login   X  

Startseite Schwimmvereinigung Münster von 1891 e.V.                                          Besuchen sie uns bei facebook
Wersepark Sudmühle Sportbad Sudmühle Clubhaus Schwimmsport Wasserball Synchronschwimmen Kunstspringen Tennis Speckbrett Herzsport

WersePark Sudmühle   |  Schwimmbad    |  Clubhaus   

     


  Wasserball / Damen
Auf nach Amrum -
20 Jahre Damenwasserball


Die Spieler der Damen
Hinten von links nach rechts: Gaby Spatz, Elke Endres, Andrea Beatrix-Hess, Cornelia Holle, Simone Post, Silke Wiechert
Vorne von links nach rechts: Petra Resöft, Ulrike Wessels, Ulrike Schräder - 19. Juni 2003

Nach zwanzig Jahren kann man sich ja mal etwas Besonderes gönnen. Deswegen machten sich die ehemaligen Wasserballerinnen der SV Münster 91 zum Jubiläum zur holländischen Insel Ameland auf. Ein ganzes Wochenende lang verbrachte die "Frauschaft" auf der Nordseeinsel. Eine Radtour bei Windstärke 8 gegen den Wind und ein Bad in "eisiger" Kälte waren nur einige Höhepunkte dieser gelungenen Tour. Gemütlichkeit und Spaß standen wie immer eindeutig im Vordergrund.

Das die Bande einer "Frauschaft" durchaus für lange Zeit halten, zeigte sich auch diesmal. Obwohl inzwischen die meisten Frauen eine Familie haben und die Zeit für ein regelmäßiges Training und zusätzlichem Spieleinsatz nicht reicht, trifft sich die Damenmannschaft noch immer regelmäßig. Bei einem gemütlichen Essen in lustiger Runde wird noch heute über die aktiven Zeiten geklönt.
Wasserball-Damen Amrum

Wasserball-Damen 1985 Damals, im Jahre 1983, traf sich eine Gruppe aus Frauen, die aus dem Bereich Wasserball, Leistungsschwimmen, Handball oder Speckbrett kamen und gründeten die erste Münsteraner Damenwasserballmannschaft. Sie feierten in den Folgejahren bemerkenswerte sportliche Erfolge in der damals höchsten Spielklasse, der Regionalliga. Heute ist die Regionalliga die zweithöchste Spielklasse.


Wasserballdamen des SV Münster 91 im Sommer 1985 mit Trainer "Franzel" Post

Damenwasserball 2000

Am Wochenende des 2./3. September 2000, erwachte die Damenmannschaft der SV Münster 91 zu neuem Leben. Auf der zweitägigen Turnierveranstaltung von SV Olympia Borghorst ließen sich neun ehemalige Regionalligaspielerinnen der SV Münster 91 nicht nur blicken, sondern nahmen auch aktiv am Turnier teil.

Trotz des hohem Durchschnittsalters der teilweisen mehrfachen Mütter wurde jede Chance wahrgenommen, um verbissen gegen die überaus starken Gegner, SV Blau Weiß Bochum (Deutscher Meister), SV Gronau (Vierter der Bundesliga und WV Darmstadt, zu bestehen. Die Wetterlage war kühl, verregnet und windig. Es hielt die Damen aber nicht davon ab, im Turnierverlauf ihre Gegentore zu reduzieren und mehr eigene Torchancen wahrzunehmen. Leider konnte nur der letzte Platz auf diesem Turnier belegt werden, aber ein gewisser Stolz, dieses Wochenende so souverän überstanden zu haben, machte sich unter den Spielerinnen breit.
Wasserball-Damen 2000

Wasserball-Damen 2000 souverän überstanden zu haben, machte sich unter den Spielerinnen breit.

Gute Vorsätze wurden getroffen, nämlich mindestens einmal die Woche wieder Wasserball zu trainieren und natürlich nächstes Jahr bei diesem gut organisierten Turnier wieder dabei zu sein.


von links nach rechts: Marjon Eppink, Gaby Spatz, Ulrike Schräder, Petra Resöft, Andrea Beatrix-Hess, Silke Wiechert, Ulrike Wessels, Cornelia Holle.
Nur im oberen Bild: Elke Endres.



Fan-Postkarten an
spatz@muenster.de
... oder für Frauen, die Lust haben mit uns Wasserball zu trainieren und zu spielen
© 1999-2017 SV91 optimiert für 1024x768 | barrierefreies Design